über 50 Jahre Lebenshilfe Rhein-Lahn
A A

“Was für ein Theater!” – Nachlese zur Winterferienbetreuung  

„Was für ein Theater!“ Unter diesem Motto stand die erste inklusive Ferienbetreuung der Lebenshilfe Rhein-Lahn in diesem Jahr. Vom 17. bis 21. Februar kamen 21 Kinder mit und ohne Beeinträchtigung in der Grundschule Blaues Ländchen in Nastätten zusammen. Passend zum Thema gestalteten Bastelfans ihr eigenes kleines Puppentheater aus Schuhkartons. Der Fantasie waren dabei keine Grenzen gesetzt: Ob Märchenwald, Pokémons oder Eiskönigin – es entstanden tolle kleine Kunstwerke. Ein besonderes Highlight gab es am Mittwochvormittag: Bernd Schmitt vom Limburger Puppentheater reiste mit allerlei frechen und vorlauten Handpuppen im Gepäck an und bot eine tolle Show. Eine Premiere an diesem Tag: Auf Einladung der Lebenshilfe nahmen auch die Vorschulkinder der Nastätter Kitas Bienenkorb und Pusteblume sowie der integrativen Kita in Singhofen an der Handpuppenshow teil und schnupperten ein wenig „Ferienbetreuungsluft“. Ein gelungener Vormittag, an dem viele Lachtränen vergossen wurden.

Am Schwerdonnerstag feierten dann alle eine bunte und fröhliche Faschingsparty, unterstützt durch die MitarbeiterInnen der Lebenshilfe-Geschäftsstelle. Insgesamt war es ein gelungener Start in das neue Ferienbetreuungsjahr!

Wir danken Werner Groß, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley, der am Dienstag zu Besuch kam, um sich vor Ort ein Bild der Ferienbetreuung zu machen. Ab Sommer 2020 wird die Lebenshilfe Rhein-Lahn auch in der VG Loreley inklusive Ferienbetreuung anbieten.

Wer Lust bekommen hat: In den Osterferien geht es weiter – vom 14. bis 17. April sind Kinder zwischen 6 und 12 Jahren zu einem „Geheimagentrainingslager“ eingeladen. Und wer Tiere liebt, ist bei dem tiergestützten Angebot „Mut tut gut“ vom 14. bis 16. April auf der Itzhäuser Mühle in Katzenelnbogen goldrichtig.

 

 

A A
nach oben