über 50 Jahre Lebenshilfe Rhein-Lahn
A A

Elterninitiative “Kita verschönern”

Die Räume der Integrativen Kindertagesstätte in Singhofen erstrahlen in neuem Glanz. Zu verdanken ist das der Elterninitiative „Kita verschönern“, die am Samstag, 12. Februar, die Gruppenräume der Einrichtung strich.

Weihnachtsferien

Die Geschäftsstellen der Lebenshilfe Rhein-Lahn machen von dem 24.12.2021-31.12.2021 Ferien. Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Impfen rettet Leben

Wir machen mit und ändern unser Leitbild "Es ist normal verschieden zu sein!". Warum? Weil Impfen leben rettet. Nicht nur unseres, sondern auch Eures. Gemeinsam können wir uns gegenseitig schützen. Die Corona Schutzimpfungen schützen - vor Infektionen, schweren Verläufen, Hospitalisierungen und verringern nachweislich die Sterblichkeit. Impfungen sind mittlerweile leicht zugänglich. Also krempelt die Ärmel hoch!

Absage unserer offenen Beratung

Bis aufs Weitere müssen wir die Beratungsangebote an den Standorten Lahnstein, Bad Ems und Nastätten absagen. Falls Ihr eine Beratung benötigt, meldet euch gerne telefonisch in unserer Geschäftsstelle unter 067729589020. Die Mitarbeiter leiten euch dann, entsprechend eures Anliegens, an die zuständigen Bereiche weiter. Auch ist es möglich, einzelne Beratungstermine vor Ort in einer unserer Geschäftsstellen (Bad Ems. Mieheln oder Nastätten) zu vereinbaren. Wir freuen uns auf Ihren Anruf

Action, Spaß und gute Laune? Läuft bei uns – auch in den Ferien!

Eine Ferienfreizeit bei der Lebenshilfe Rhein-Lahn ist für viele Kinder der VG Nastätten und der VG Bad-Ems-Nassau fast schon ein gewohntes Highlight und oft ein herausragendes Erlebnis. Gemeinsam Chillen, Spielen, Basteln, Action auf Ausflügen erleben, gerne auch mal Feiern, lachen und Party machen: Die schönsten Wochen des Jahres gestalten wir für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren mit und ohne Beeinträchtigung schon seit einigen Jahren im Rahmen unserer inklusiven Ferienfreizeit – stets in enger Kooperation mit den beiden o.g. Verbandsgemeinden des Rhein-Lahn-Kreises.

Auch als Erwachsener noch einmal die Schulbank drücken?

Auch als Erwachsener noch einmal die Schulbank drücken und dabei sogar noch Geld verdienen und einer sinnvollen Tätigkeit nachgehen? Dieser Traum könnte sich für Sie in naher Zukunft erfüllen. Verstärken Sie unser Team als Integrationskraft (m/w/d) in St. Goarshausen, Hahnstätten, Katzenelnbogen oder Bad Ems. Auch Quereinsteiger sind willkommen, denn eine pädagogische Ausbildung ist keine Voraussetzung.

Bei uns sind Sie immer gut beraten!

Ab Oktober bietet die Lebenshilfe Rhein-Lahn innerhalb ihres breit gefächerten Geschäftsfeldes wieder regelmäßig Beratung und Hilfe für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen in Nastätten, Bad Ems, Lahnstein und Katzenelnbogen an. Dabei geht es sowohl um die Klärung rechtlicher Fragen als auch um die konkrete Bedarfsplanung mit Blick auf die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung.

Erfahrungsbericht einer Klientin in der Eingliederungshilfe

Seit Sommer 2020 ist unsere Klientin ein Teil der Lebenshilfe Rhein-Lahn. Sie bekommt im Alltag die Unterstützung von einem Team, dass von uns zusammengestellt wurde. Die Assistenzkräfte sind rund um die Uhr bei ihr und ermöglichen der Klientin ein selbständiges Leben. In diesem Beitrag können Sie ihren Erfahrungsbericht lesen, den die Klientin mit ihren Assistenzkräften gemacht hat, wobei uns Mitarbeiter der Lebenshilfe die Tränen vor Freude in die Augen schoss. Viel Spaß beim lesen.

Geht wählen!

Am 26. September 2021 sind Bundestageswahlen. Für viele ist es eine Selbstverständlichkeit, wählen zu gehen, doch für viele Menschen mit Behinderung war es das bislang nicht. Doch dieses Jahr ist es das erste Mal, dass Menschen mit Behinderung dieses wie wir finden so wichtige Grundrecht gegeben wird! Rund 85.000 Menschen mit rechtlicher Betreuung waren bisher von den Wahlen ausgeschlossen und dürfen nun in knapp 2 Wochen zum ersten Mal wählen.

EILMELDUNG!

Leider hat sich der Verdacht bestätigt: Im integrativen Kindergarten in Singhofen hat sich eine Mitarbeiterin mit dem Coronavirus infiziert. Da sich alle an das, vom Träger vorgegebene, Hygiene- und Sicherheitskonzept (Tragen einer FFP2-Maske, Abstand halten, Lüften uvm.) gehalten haben, wurde vom Gesundheitsamt die Quarantäne für die Mitarbeiter und Kinder, die direkten Kontakt zu der mit Corona infizierten Person hatten, aufgehoben. Somit kann der Kindergartenbetrieb morgen, Montag, den 31. Mai, wie gewohnt stattfinden.

Corona Impfung

Seitdem 12.05.2021 sind ca. 50 Mitarbeiter und Klienten der Lebenshilfe gegen Corona geimpft. Vielen Dank an das Impfteam, die helfenden Mitarbeiter der Lebenshilfe und an den Geschäftsführer Herr Meuer für die Organisation.
A A
nach oben