50 Jahre Lebenshilfe Rhein-Lahn
A A

Inklusion ist ein Menschen-Recht!  

Inklusion bedeutet: Alle Menschen gehören zu unserer Gesellschaft dazu. Egal ob sie eine Behinderung haben oder nicht. Die Gesellschaft, das sind wir alle.
Menschen mit und ohne Behinderung leben zusammen. Sie arbeiten zusammen. Und sie machen etwas in ihrer Freizeit zusammen.

Inklusion ist gut für alle!

Jeder kann von dem anderen lernen. Menschen mit Behinderung lernen von Menschen ohne Behinderung. Und Menschen ohne Behinderung lernen, was Menschen mit Behinderung brauchen. Was ihnen Schwierigkeiten macht. Und wie man ihnen helfen kann.

Wir von der Lebenshilfe wollen, dass alle Menschen das verstehen.

 

Was bedeutet „Netz-Werk-Stelle Inklusion“?

Ein Netz-Werk ist eine Gruppe. In der Gruppe arbeiten verschiedene Partner zusammen. Zum Beispiel Personen, Firmen und Geschäfte. Oder Kinder-Gärten, Schulen und Vereine. Und noch viele andere Partner.

Die Lebenshilfe Rhein-Lahn gehört auch zu einem Netz-Werk.
Man kann sagen: Die Lebenshilfe Rhein-Lahn ist die Leiterin vom Netz-Werk Inklusion in unserer Region.
Wir haben Ideen, was man für die Inklusion in unserer Region machen kann. Wir suchen die Partner für diese Ideen. Und wir bringen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.

Wer mitmachen will, kann bei uns Informationen bekommen. Und Beratung.
Wir machen verschiedene Arbeits-Gruppen. Und helfen den Arbeits-Gruppen [bei ihren Projekten].

 

 

 

Inklusion gilt immer und überall

Inklusion gilt für alle Menschen. Egal wie alt sie sind. Und egal ob sie eine Behinderung haben oder nicht.

Inklusion gilt auch für alle Bereiche im Leben.
Zum Beispiel:

  • im Kinder-Garten und in der Schule
  • bei der Berufs-Ausbildung und bei der Arbeit
  • bei der Betreuung und in der Freizeit
  • im Urlaub und wenn man irgendwo hinfährt
  • beim Wohnen
  • in der Stadt oder in der Gemeinde
  • im Verkehr, in Bussen und Bahnen
  • an allen öffentlichen Orten
    Das sind Orte, wo jeder hingehen kann.

 

Inklusion in unserer Region

Hier arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam:

  • Rewe Nastätten
  • Rewe Nassau
  • Eaton
  • Katholische Kliniken Nassau
  • Heuchemer Miehlen

 

Unsere Partner im Netz-Werk Inklusion:

  • VG Nastätten
  • VG Loreley
  • VG Katzenelnbogen
  • Caritas Werkstätten Westerwald und Rhein-Lahn-Kreis
  • Stiftung Scheuern in Nassau

 

Inklusions-Projekte von der Lebenshilfe:

Ferien-Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung in Nastätten

Das machen wir zusammen mit der VG Nastätten, der Grund-Schule in Miehlen und der Grund-Schule in Nastätten.

 

Freizeit-Angebote und Ferien-Angebote mit Tieren
für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Behinderung

Das machen wir zusammen mit unserem Fach-Dienst für Integrations-Pädagogik. Das ist eine Abteilung von der Lebenshilfe Rhein-Lahn gGmbH.

Von diesen Angeboten soll es in den nächsten Jahren noch viel mehr geben.
Dafür setzen wir uns ein.

 

Verschiedene Freizeit-Möglichkeiten für jüngere und ältere Menschen mit und ohne Behinderung.

Wir haben viele Ideen. Wir haben auch schon mit ersten Partnern gesprochen. Die ersten Angebote kommen bald. Und es sollen immer mehr Angebote dazu kommen.

 

Hier wollen wir noch mehr machen:

Im Bereich Arbeit wollen wir noch viel mehr erreichen. Zum Beispiel:

  • Vom Praktikum zur Berufs-Ausbildung. Und von der Berufs-Ausbildung zur Arbeits-Stelle.
    Wie können Menschen mit Behinderung eine gute Arbeits-Stelle finden?
  • Beratung und Hilfe für die Arbeit-Geber:
    Wie können die Arbeit-Geber Arbeits-Plätze für Menschen mit Behinderung schaffen? Welche Möglichkeiten gibt es? Was müssen sie dabei beachten?
    Welche Hilfen können sie bekommen?
  • Menschen mit Behinderung, Arbeit-Geber und Helfer zusammen bringen:
    sich treffen, sich kennen lernen, miteinander sprechen, von anderen lernen, neue Helfer und Arbeit-Geber finden

 

Kontakt zur Netz-Werk-Stelle Inklusion:

Hier können Sie anrufen. Oder eine E-Mail schreiben.

Melanie Rindsfüsser
Telefon:   0 6772 – 958 90 – 23
Handy:    0 176 – 341 897 27
E-Mail:    inklusion@lebenshilfe-rhein-lahn.de

Kerstin Stoklasa
Telefon:    0 6772 – 958 90 – 24
Handy:     0 176 – 341 897 28
E-Mail:     inklusion@lebenshilfe-rhein-lahn.de

A A
nach oben