50 Jahre Lebenshilfe Rhein-Lahn
A A

Freizeit-Angebote  

Menschen mit Behinderung wollen am Leben in der Gesellschaft teilnehmen.
Auch in ihrer Freizeit. Und in den Ferien.

Bei der Lebenshilfe Rhein-Lahn gibt es schöne Angebote für die Freizeit. Und für die Ferien. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Mit und ohne Behinderung.

 

1.  Freizeit mit Tieren für Kinder und Jugendliche
auf dem Margareten-Hof [in Katzenelnbogen]

Der Margareten-Hof ist ein Bauern-Hof. Mit ganz vielen Tieren. Zum Beispiel: Pferde, Esel, Ziegen, Schafe, Hunde, Katzen, Schweine, Hühner und andere Vögel.

Bei der Freizeit mit Tieren können Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Tieren zusammen sein. Sie können die Tiere streicheln. Sie können den Tieren etwas zu fressen geben. Die Ställe sauber machen. Sie können mit den Tieren spazieren gehen. Oder reiten. Den Tieren gefällt das. Den Tieren ist es auch egal, ob die Menschen eine Behinderung haben oder nicht.

Alle 2 Wochen trifft sich eine kleine Gruppe auf dem Margareten-Hof.
Und kann 2 Stunden lang mit den Tieren zusammen sein.

In den Oster-Ferien und den Herbst-Ferien machen wir Projekt-Tage. Die dauern immer einen ganzen Tag. Und haben ein besonderes Thema. Zum Beispiel:

  • Das Oster-Projekt 2017 heißt: Cowboys und Indianer
  • Das Herbst-Projekt 2017 heißt: Hexen und Zauberer

Bei der Freizeit mit Tieren können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mitmachen. Egal, ob sie eine Behinderung haben oder nicht.

 

2.  Ferien für Kinder mit und ohne Behinderung
für Kinder von 6 bis 12 Jahren.

Die Grund-Schule Nastätten macht jedes Jahr Ferien für Kinder mit und ohne Behinderung. In den Oster-Ferien. In den Sommer-Ferien. Und in der letzten Woche von den Herbst-Ferien.

Die Ferien sind für Kinder von 6 bis 12 Jahren.

Die Kinder machen ganz viele Sachen gemeinsam: Basteln, Spielen, Ausflüge in die Natur. Und noch viel mehr. Sie können sich kennen lernen, neue Freunde finden. Und voneinander lernen. Kinder ohne Behinderung können lernen, was Kinder mit Behinderung brauchen. Welche Schwierigkeiten sie haben. Und welche Hilfen sie brauchen.

Manchmal kann auch ein Kind mit Behinderung etwas besonders gut. Und kann anderen Kindern dabei helfen. So lernen die Kinder, dass jeder Mensch wertvoll ist. Egal, ob er eine Behinderung hat oder nicht.

 

3.  Freizeit-Gruppe für Menschen ab 18 Jahren

Menschen ab 18 Jahren treffen sich einmal im Monat. Und machen etwas in ihrer Freizeit zusammen.

Am Anfang vom Jahr treffen sich alle, die mitmachen wollen. Und machen einen Plan für das ganze Jahr.

Jeder kann sagen, was er gerne machen möchte. Oder welche Ideen er hat.
Die Teilnehmer fahren entweder irgendwo hin. Zum Beispiel zu einem Konzert, in den Zoo, ins Theater oder in die Disco. Oder sie machen etwas anderes zusammen. Zum Beispiel Kochen oder Backen. Oder Malen und andere Sachen mit Kunst.

Es gibt ganz viele Möglichkeiten.

Am wichtigsten ist aber: Man kann neue Freunde finden.

A A
nach oben