50 Jahre Lebenshilfe Rhein-Lahn
A A

Persönliches Budget  

Menschen mit Behinderungen können frei entscheiden ob sie eine traditionelle Sach- oder Dienstleistung in Anspruch nehmen oder eine Geldleistung, das Persönliche Budget. Der Empfangsberechtigte kann im Rahmen der vereinbarten Kriterien und Auflagen selbst entscheiden, wann und in welchem Umfang er welche Dienstleistung oder Unterstützung in Anspruch nehmen möchte. Er hat die Möglichkeit die Person oder Einrichtung/Institution bzw. Firma selbst auszuwählen. Der Empfänger des Persönlichen Budgets bezahlt als „Arbeitgeber“ unmittelbar selbst an den Dienstleistenden. Dies ermöglicht ein höheres Maß an Selbstbestimmung.

Wer die organisatorische Arbeit nicht selbst übernehmen möchte oder sich nicht dazu in der Lage sieht, kann dafür auch einen Hilfsdienst engagieren, der dies übernimmt. Menschen mit einer geistigen Behinderung oder mit Lernschwierigkeiten entscheiden sich meist für diesen Weg.

Nach Vorgabe des Kostenträgers werden sowohl Fachleistungs- als auch Assistenzstunden geleistet.

Was diese Dienstleistung beinhaltet, orientiert sich individuell an den Bedürfnissen der Menschen; dabei werden Interessen, Fähigkeiten und Ressourcen, aber auch vorhandene Beeinträchtigungen berücksichtigt. Mögliche Themen sind unter anderem die Alltagsbewältigung, die Tages- und Freizeitgestaltung, Sozialkontakte/-verhalten oder auch die Verwaltung persönlicher Angelegenheiten.

Unsere Ansprechpartnerin:

Natascha Stüber-Albrecht
Mobil: +49 (0)176 341 897 29
Tel: +49 (0)6772 958 90-28
foerderung@lebenshilfe-rhein-lahn.de

Weitere Hilfen und Förderangebote

A A
nach oben