50 Jahre Lebenshilfe Rhein-Lahn
A A

Tiere geben neuen Lebensmut  

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung sind herzlich willkommen. Unsere tiergestützten Angebote und Ferienprojekte finden auf dem Margaretenhof in Katzenelnbogen statt. Die Lebenshilfe Rhein-Lahn veranstaltet in Kooperation mit Jutta Mengel, Diplom-Reitpädagogin und Psychologische Beraterin, seit 2016 inklusive Gruppenangebote rund ums Tier.

Hierbei wird es Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen möglich, auf einfache Weise mit Pferden, Eseln, Ziegen, Schafen, Hunden, Katzen, Schweinen und Federvieh in Kontakt zu kommen.

Dabei werden Berührungsängste abgebaut, Naturerfahrungen vermittelt und Erlebnisse im Kontakt mit Tieren ermöglicht – ob beim Pflegen, Versorgen und Füttern der Tiere, beim Führen oder Reiten.

Der Umgang mit Tieren fördert die kindliche Entwicklung und besitzt positive Einflüsse auf die Entwicklung von Sozialverhalten, Konfliktfähigkeit und Kommunikation besonders für kranke oder behinderte Menschen. Wenn Kinder und Jugendliche auf konventionelle Fördermethoden nicht mehr reagieren und sich therapieresistent zeigen, liegt in tiergestützter Therapie eine große Chance.

Was Therapeuten oft nicht gelingt, schaffen Tiere in Sekundenschnelle:

Sie bringen Menschen zum Lachen, geben neuen Lebensmut, regen längst verloren geglaubte Fähigkeiten an. Durch die inklusive Struktur der Angebote können junge Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam von und mit Tieren lernen und einander begegnen – Tiere akzeptieren jeden so, wie er ist. Selbstverständlich werden die Teilnehmenden dabei je nach individuellen Bedürfnissen unterstützt und betreut.

Alle 14 Tage trifft sich eine Kleingruppe für ca. 2 Stunden auf dem Margaretenhof, außerdem finden sowohl in den Osterferien als auch in den Herbstferien ganztägige Freizeitmaßnahmen in Form von Projekttagen statt, die jeweils unter einem bestimmten Motto stehen. Z.B. das Osterprojekt 2017 „Cowboys und Indianer“. oder das Herbstprojekt 2017  „Hexen und Zauberer“.

Ihre Ansprechpartnerin:

Tanja Erlei
Mobil: +49 (0) 163 – 86 71 843
Tel: +49 (0) 6486 – 90 34 50 -16
fip@lebenshilfe-rhein-lahn.de

A A
nach oben