über 50 Jahre Lebenshilfe Rhein-Lahn
A A

Jugendleiter/innen-Schulung  

Qualifikation zum/zur Jugendleiter/in mit Erwerb der JugendleiterInnen-Card (Juleica)

Die JULEICA dient der Legitimation und ist ein Qualitäts- und Qualifizierungsnachweis für ehrenamtlich Tätige in der Jugendarbeit. Um die Qualität dieses bundeseinheitlichen Nachweises zu erhalten und zu steigern sowie um eine bundesweite Vergleichbarkeit/Gleichwertigkeit zu erreichen, sind bundeseinheitlich gültige inhaltliche Qualitätsstandards erforderlich.

  • Die Qualifizierung zum Erwerb der JULEICA umfasst mindestens 30 Zeitstunden (entsprechend 40 Schulungseinheiten).
  • Zusätzlich ist der Nachweis ausreichender Kenntnis in Erster Hilfe im Umfang des »Erste-Hilfe-Lehrgangs« zu erbringen. Dieser wird bei unseren Schulungen in Zusammenarbeit mit den Maltesern Rhein-Lahn angeboten.
  • Für die Verlängerung (Neu-Ausstellung) der JULEICA ist die Teilnahme an einer oder mehreren Fortbildungsveranstaltungen im Umfang von insgesamt mindestens 8 Zeitstunden (entsprechend 10 Schulungseinheiten) nachzuweisen.

Die praktische und theoretische Qualifizierung zum Erwerb der JULEICA umfasst folgende Inhalte:

  • Aufgaben und Funktionen des Jugendleiters/der Jugendleiterin und Befähigung zur Leitung von Gruppen,
  • Ziele, Methoden und Aufgaben der Jugendarbeit,
  • Arbeit in und mit Gruppen, Projektplanung und -durchführung
  • Rechts- und Organisationsfragen der Jugendarbeit,
  • Finanzierung und Social Sponsoring
  • psychologische und pädagogische Grundlagen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,
  • Gefährdungstatbestände des Jugendalters und Fragen des Kinder- und Jugendschutzes.
  • Aktuelle Themen des Jugendalters und der Jugendarbeit wie Partizipation, Geschlechterrollen und Gender Mainstreaming, Migrationshintergrund und interkulturelle Kompetenz, internationaler Jugendaustausch etc.
  • Die Ausbildungen über die Lebenshilfe umfassen immer auch Inhalte aus den Bereichen Inklusion und Umgang mit Beeinträchtigung.
A A
nach oben